Die Rhön ist ein Mittelgebirge, hauptsächlich vulkanischen Ursprungs, im Herzen Deutschlands. Es erstreckt sich über die Länder Bayern, Hessen und Thüringen. Im Westen wird sie durch die Fulda begrenzt, im Norden und Osten durch die Werra. Die Fränkische Saale bildet die südliche Grenze. Durch Rodungen sind nur noch etwa 30% Waldbestand vorhanden, so dass sich immer wieder schöne und weite Ausblicke auftun. Deshalb trägt die Rhön auch den Beinamen „Land der offenen Fernen“.

Auf etwa 7000 km markierten Wanderwegen bietet die Rhön für jeden Wanderer geeignete Touren. Der bekannteste Wanderweg in der Rhön ist der Hochrhöner, der 2006 als Premiumweg zertifiziert wurde. Er führt in zwei Varianten von Bad Kissingen nach Bad Salzungen. Neben dem Weitwanderweg gibt es mittlerweile noch 28 Hochrhöner Extratouren, die ebenfalls als Premiumwege ausgezeichnet sind. Dazu gesellen sich noch unzählige Rhön-Rundwege.